Wir suchen SIE

Ehrenamt

Unsere Arbeit mit schwerkranken und sterbenden Menschen sowie mit deren Angehörigen ist ohne die Unterstützung von ehrenamtlichen Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleitern nicht möglich. Deshalb suchen wir Frauen und Männer, die sich vorstellen können, anderen Menschen Zeit zu schenken. Die Vorbereitung auf diese verantwortungsvolle, sensible aber auch bereichernde Aufgabe erfolgt durch unsere jährlich stattfindenden Vorbereitungskurse. Die Ausbildung erfolgt in Anlehnung an die Qualitätsanforderungen des Deutschen Hospiz- und Palliativverbandes (DHPV).

Für die Tätigkeit als Hospizbegleiter/-in werden keine einschlägigen beruflichen Qualifikationen benötigt, es sollte jedoch die Bereitschaft vorhanden sein, sich wertfrei auf anderen Menschen einlassen zu können. Weitere wünschenswerte Voraussetzungen sind:

  • Kontaktbereitschaft und Kontaktfähigkeit
  • Sensibilität für eigene und fremde Gefühle
  • die Bereitschaft, andere Menschen in ihrem Anders-Sein anzunehmen
  • die Bereitschaft, sich auf eine Gruppe und deren Prozess einzulassen

Von Sterbe- oder Trauerfällen und anderen Trennungssituationen Betroffene sollten von einer Teilnahme am Vorbereitungskurs absehen, solange der Trauerprozess noch akut ist.

Als ehrenamtliche Hospizhelfer sind Sie Bestandteil eines Betreuungsteams, das in der Regel aus den Angehörigen, Ärzten und Pflegekräften besteht. Die Koordination der Einsätze erfolgt durch unsere hauptamtlichen Einsatzleitungen, die Ihnen auch während der Einsätze mit Rat und Tat zur Seite stehen. Darüber hinaus nehmen Sie an den regelmäßigen Supervisionen Ihrer Regionalgruppe teil. Außerdem bieten wir den Ehrenamtlichen interessante Fortbildungen an.